Joan Wolf – Herrin der Pferde

Herrin der Pferde
Status: Noch nicht gelesen, zu verleihen

Rückentext: „Arika, oberste Priesterin und Herrscherin des Hirsch-Clans, mißtraut ihrer Nichte Nel – besitzt das junge Mädchen doch Eigenschaften, durch die sie ihrer Tante eines Tages die Herrschaft streitig machen könnte. Doch weit bedrohlicher sind ganz andere Gegner: Arikas verstoßener Sohn Ronan, der seinen eigenen Clan gegründet hat, und die Wilden aus dem Norden, die – beherrscht von einem neuen, männlichen Gott – bei den Frauen ihre strengen Gesetze mit Gewalt durchsetzen wollen.“
536 Seiten, 1995

Meinung&So: Klingt ja ein bisschen feministisch angehaucht, ich bin gespannt :)

Bookcrossingexemplar

Justin Denzel – Tao, der Höhlenmaler

Tao, der Höhlenmaler

Status: Noch nicht gelesen, verliehen

Rückentext: „Der sehnlichste Wunsch des Steinzeitjungen Tao ist es, die Wisente und Mammute, die Hirsche und Auerochsen als Höhlenmaler auf den Wänden der Verborgenen Gewölbe zum Leben zu erwecken. Doch das darf nur der Schamane Graubart – so verlangen es die harten Gesetze des Clans. Als Tao ihm eines Tages begegnet, offenbart er dem Alten sein Geheimnis. Den Gesetzen zum Trotz verspricht Graubart dem Jungen, ihn in die Kunst der Höhlenmalerei einzuweihen. Tao ahnt nicht, daß er sich damit in höchste Lebensgefahr begibt…“
125 Seiten, 1988

Meinung&So: Neuer Zuwachs aus einem Antiquariat.

Bookcrossingexemplar
2. Bookcrossingexemplar auf Reisen

Werner Schlichtenberger – Im Tal der schwarzen Wölfe

Im Tal der schwarzen Wölfe#

Status: Noch nicht gelesen, zu verleihen

Rückentext: „Als dem Jäger Hano die Frau stirbt, verläßt er seinen glücklosen Stamm und macht sich auf zum Tal der schwarzen Wölfe. Dort hofft er vom fremden Volk, das jene vorzüglichen Jagdgründe bewohnt, aufgenommen zu werden.
Nach mehreren Abenteuern, die er als einsamer Wanderer übersteht, gelangt er an sein Ziel. Doch für den Sohn des Dorfzauberers ist der mutige und geschickte Hano ein gefährlicher Rivale…“
188 Seiten, 1989

Meinung&So: Steht auch schon viel zu lange ungelesen im Regal. Hilfe!

Bookcrossingexemplar

Margaret Allan – Maya und der Mammutstein

Maya und der Mammutstein

Status: Noch nicht gelesen, zu verleihen

Rückentext: „Seit Tausenden von Jahren zieht das Volk der Mammutjäger durch Eis und Steppe und folgt den riesigen Herden. Dann endlich erreichten sie den sagenumwobenen Ort, wo sich die Prophezeihung ihrer Ahnen erfüllen soll: In einer mondlosen Nacht werden dem Volk der Mammutjäger Zwillinge geboren: Wolf soll ein großer Krieger und Erretter werden, und Maya, seine Schwester, trägt das Zeichen der Allmutter und wird zur Hüterin des Mammut-Steins. Dieser legendäre Stein ist Fluch und Segen zugleich. Maya lernt seine Kräfte zu beherrschen – und sie führt ihr Volk in eine neue Welt voller Abenteuer und unvorstellbarer Gefahren.“
379 Seiten, 1993

Meinung&So: Puh, scheint wieder so ein Buch zu sein, dass mit Fantasyeinschlag und mehr oder minder latentem Feminismus einhergeht. Mehr dazu entsprechend nach dem Lesen :)

Bookcrossingexemplar

Hans Dieter Stöver – Die Akte Varus

Die Akte Varus

Status: Noch nicht gelesen, zu verleihen

Rückentext: „9 nach Christus – ein schwarzes Jahr für das römische Weltreich, das Jahr der Schlacht im Teutiburger Wald. 20 000 römische Soldaten fanden damals mit ihrem Feldherrn Varus den Tod.
Noch vierzig Jahre späte, als der junge Historiker Plinius ergründen will, wie es zu dieser Katastrophe kommen konnte, werden die wahren Gründe in Rom eisern totgeschwiegen. Doch Plinius hat Glück: in Menandros findet er einen Augenzeugen der ersten Stunde, denn der Arzt war damals als Spion in Germanien unterwegs. Zögernd gibt er sein Wissen preis…“
375 Seiten, 1991

Meinung&So: Die Varusschlacht für Kinder/Jugendliche.

Bookcrossingexemplar

Wolfgang Kuhn – Mit Jeans in die Steinzeit

Mit Jeans in die Steinzeit

Status: Noch nicht gelesen, verliehen

Rückentext: „Die 13-jährige Isabelle verbringt ihre Ferien bei Verwandten in Südfrankreich. Bei einem Ausflug findet sie zusammen mit ihren Vettern und ihrer Cousine den Eingang zu einer eiszeitlichen Höhle. Darin entdecken die Jugendlichen 20000 Jahre alte Zeugnisse der Cromagnon-Menschen: Skelette, Werkzeuge und wunderschöne Höhlenbilder! Doch dann geschieht etwas Entsetzliches! Durch einen Erdrutsch wird Isabelle von den anderen abgeschnitten…“
240 Seiten, 1996

Meinung&So: Ist ja mehr oder minder der Klassiker unter den Jugendbüchern über Steinzeit.

Bookcrossingexemplar
Bookcrossingexemplar II (in Haithabu freigelassen)

Dirk Lornsen – Rokal der Steinzeitjäger

Rokal der Steinzeitjäger

Status: Noch nicht gelesen, verliehen

Rückentext: „Rokals Siedlung wird von einem Vulkanausbruch zerstört. Er allein kann sich retten und findet bei Faskons Stamm Zuflucht. Rokal und Faskon werden Freunde, aber nicht alle sind dem Flüchtling wohlgesonnen.
Ein spannender historischer Roman aus der Altsteinzeit – aus den Anfängen unserer Geschichte.“
110 Seiten, 1996

Meinung&So: Klar als Kinderbuch identifizierbar, sollte sich schnell lesen lassen.

Bookcrossingexemplar